Drucken

… so kann man die diesjährige Einschulung, die gestern, am 29. August 2020, in der Schule stattfand, kurz und passend beschreiben. Im Rahmen der Corona-Zeit war die Schule verpflichtet, im kleineren Rahmen zu feiern, doch kleiner bedeutete auf keinen Fall schlichter – ganz im Gegenteil! In vier Gruppen aufgeteilt erlebten die neuen Erstklässler, nachdem sie in der Aula von Frau Wohlert (Schulleiterin) und Frau Greiner (Mitglied des Schulleitungsteams) liebevoll begrüßt worden waren, ein Bilderbuchkino, welches von den Kindern der Klasse 4d kreativ und voller Lebensfreude auf der Bühne aufgeführt wurde. 

Thema war das Buch „Irgendwie Anders“, welches das Miteinander aller, egal wie jemand aussieht, spricht, spielt, isst, … beinhaltet.

Zu diesem Buch wurde außerdem fleißig in der sogenannten „ersten Unterrichtsstunde“ in den festlich vorbereiteten Klassenräumen gearbeitet. Da wurde gemalt, diskutiert und es entstanden sogar kleine „Irgenwie Anders“-Figuren.

Am Ende konnten die stolzen Eltern glückliche Einschulungskinder in Empfang nehmen, die dann natürlich nur noch heiß darauf waren, endlich in ihre herrlichen Schultüten zu schauen.

Ein großer Dank geht an das Schulleitungsteam, welches es geschafft hat, unter den besonderen Bedingungen der Coronazeit eine irgendwie andere aber trotzdem schöne Einschulungsfeier vorzubereiten. In Zusammenarbeit mit dem gesamten Kollegium (Danke!) wurde es zu einem hoffentlich unvergesslichen Tag für die neuen Erstklässler!