Am 25.11.2020 begann der Schultag an der Grundschule Bloherfelde mit einem gemeinsamen Auftakt im Kerzenschein auf dem Schulhof. Der Projekttag „Abgedreht“, an dem in diesem Jahr trotz der besonderen Umstände 30 Oldenburger Schulen teilnahmen, stand in diesem Jahr unter dem Thema „Lichtverschmutzung – 2020: Alles anders?“

Der gemeinsame Auftakt diente der Sensibilisierung für das Thema sowie der ersten Auseinandersetzung mit der Frage, was „Lichtverschmutzung“ überhaupt bedeutet und warum und für wen die Dunkelheit der Nacht eigentlich wichtig ist. Zum Abschluss durften alle draußen und mit dem gebührenden Abstand endlich einmal wieder gemeinsam singen. Die Wahl fiel auf das alte Lied „Der Mond ist aufgegangen“, denn den Mond und die Sterne sieht man nur bei Dunkelheit und ohne elektrisches Licht – Lichtverschmutzung.

Im Klassenverband wurde dann den Vormittag über an verschiedenen Stationen zum Thema weitergearbeitet und Versuche durchgeführt. Einen wichtigen Bestandteil stellte auch das Unterrichtsgespräch dar, in dem – ausgehend von dem Plakat zum Aktionstag – versucht wurde, mit den Kindern eine Verbindung zwischen dem besonderen Jahr 2020 und einem nachhaltigen Lebensstil zu schaffen:

  • Schon lange waren die Autobahnen nicht mehr so leer wie im März 2020.
  • Nachts war viel weniger Verkehr und auch weniger Beleuchtung in den Städten, da vieles geschlossen war.

Bei den Kindern war ein großes Interesse und viel Gesprächsbedarf zu beobachten. Gerade im Hinblick auf die insbesondere für Kinder oft gravierenden Beschränkungen in diesem Jahr, war das noch einmal ein Blick aus einer anderen Perspektive. 

Als Ergebnis des Tages kann man festhalten, dass alle Kinder sich wünschen, dass die Beschränkungen des Jahres 2020 bald wieder aufgehoben werden können. Trotzdem gibt es vielleicht doch auch Aspekte, die man versuchen kann weiterhin umzusetzen.

Hier geht es zur Bildergalerie!