Die ganze Klasse war auf Klassenfahrt. Einmal waren wir im Moor. Naja, halb im Moor…

Die Frau hat gesagt, sie wollen daraus wieder richtiges Moor machen. Sie hat uns Torf gezeigt und wir durften Wasser darauf spritzen. Das war matschig! Wir haben auch noch andere Experimente gemacht, wie z. B.: Die Jungs hüpfen und die Mädchen bleiben auf dem Moorboden stehen. Dann fühlen sie wie der Boden wackelt. Ein bisschen hat er schon gewackelt. Manchmal war es richtig wässrig. Herr Haarmann hat auch viele Fotos gemacht. Ach, bevor ich es vergesse: Wir haben auch Feuersteine gesammelt. Manche Kinder haben ganz große Steine gefunden. Chantal hat eine wunderschöne, blaue Libelle in einem Lupenglas gefangen. Im Moor gab es viele niedliche Tiere, z. B. Libellen, Frösche. Sogar Motten gab es. Wir sind eine ganzes Stückchen gelaufen, haben aber viel herausgefunden. Das Moor ist toll!

Und hier sind die Fotos!