Im März sind alle Eingangsstufenklassen nacheinander nach Grummersort gefahren, um dort einen schönen Vormittag auf dem Bauernhof zu verbringen. Dort wurden wir über den Bauernhof geführt, durften den Kühen im Stall beim Fressen zuschauen und sie auch selber füttern. Die Kuh Sprotte war auch so nett und hat sich von uns allen streicheln lassen. Einige von uns haben dabei Bekanntschaft mit einer großen Kuhzunge gemacht, die ist ja ganz schön rau!

Dann haben wir selber Butter gemacht! Dazu musste man saure Sahne in einem verschlossenen Glas ganz fest schütteln. Gut das wir immer zu zweit ein Glas geschüttelt haben, da konnte sich immer ein Paar Arme mal wieder ausruhen. Nachdem sich ein Butterklumpen und Buttermilch gebildet hatte, wurde zuerst die Buttermilch abgegossen, dann musste die Butter noch mit Wasser "gewaschen" werden, dazu musste das Glas wieder geschüttelt werden. Unter "unsere" Butter haben wir dann noch frischen, selbstgehackten  Bärlauch  gemischt. Wer wollte, durfte auch die Buttermilch probieren. Einigen hat sie sehr gut geschmeckt!

Und dann gab es ein ganz leckeres und gesundes Frühstück mit unserer selbstgemachten Butter, Käse und Marmelade vom Hof und mit Tomaten, Paprika, Gurken, Äpfeln, Bananen und Birnen, die wir alle auch selber kleingeschnitten hatten. Und dazu gab es noch Brot und Brötchen vom Hof. Trinken konnten wir entweder frische Milch oder Apfelschorle. Hmmm, war das alles lecker!

Anschließend haben wir uns auch noch die anderen Tiere auf dem Hof angeschaut und durften sie auch füttern: dort gibt es noch Schafe, Schweine, Hühner und Ziegen. Eine kleine Ziege war ganz schön frech und hat uns immer angesprungen.

Es war ein sehr schöner Vormittag, wie man auch in der Bildergalerie sehen kann, und wir hatten alle viel Spaß!