„SchhhhhhhhhT! Seid doch mal leise! .....  Hörst du das?“……

Es ist früh am Schulvormittag und ein aufgeregtes Summen und Brummen liegt in der Luft. Es werden noch Regenhosen gesucht, Gummistiefel angezogen und dann endlich die Rucksäcke geschultert. Alle sind soweit und es geht los: Zu Fuß in den Wildenloh – und zwar nicht nur auf den Spielplatz, den bereits viele Kinder kennen, sondern zu einem ganz besonderen Termin im neuen Waldhaus Wildenloh!

So war es in den letzten Wochen für die Eingangsstufenklassen und so wird es auch in den nächsten Wochen noch für die Klassen der Jahrgänge drei und vier sein, denn wir haben an unserer Schule eine neue Kooperation mit dem Waldhaus Wildenloh. Diese sieht vor, dass jede Klasse unserer Grundschule zweimal im Schuljahr das Waldhaus besucht und dort dann vor Ort die verschiedensten Dinge ausprobiert.

So  waren die Eingangsstufenklassen zunächst im Wald unterwegs und haben unter der Anleitung von Frau Maja Barthel dem Wald gelauscht, den Wald gefühlt und auch gerochen. Es wurden  - wie bei den Eichhörnchen – Nüsse versteckt, so dass jedes Kind seine Nuss auch wiederfinden musste, es wurden besondere Tierspuren gesucht und erforscht, Bäume abgetastet und Blätter gesammelt, gerannt, geschlichen, und und und….

Alle Kinder der Eingangsstufe hatten ihren großen Spaß und waren teilweise sehr verwundert, dass man im Wald noch andere Dinge außer Toben erleben kann.

In den nächsten Terminen geht es dann wieder in den Wald, oder aber die Werkstatt des Waldhauses wird ausprobiert – es gibt viele Möglichkeiten, mit den Kindern die Natur dort zu erfahren. Wir freuen uns drauf!

Hier  geht es zu den Fotos!