„Schweden ist Weltmeister!!!“, hieß es am Ende. Doch vor der Siegerehrung mussten erstmal die Massen an Fans vom Spielfeld eskortiert werden. Und das war gar nicht so einfach, doch starten wir von vorne.

Bei der diesjährigen Mini-WM der Mädchen (Klasse 1&2) durften wir voller Freude vier weitere Teams von befreundeten Schulen bei uns am Schramperweg begrüßen: die GS Hogenkamp (Polen), die Hermann-Ehlers-GS (Italien), die GS Wechloy (Holland) und die Katholische GS Eversten (Nigeria). Bei trockenem, leicht bewölktem Wetter wurde in einer Gruppe zehn Minuten im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Hier gab es viele schöne Tore, großen Einsatz, viel Ehrgeiz und engagierte Zuschauer zu sehen. Den fünften Platz belegte nach dem letzten Gruppenspiel Holland, die sich während des Turniers deutlich steigerten und als einzige Mannschaft gegen Schweden einen Punkt in der Gruppenphase entführen konnte (2:2). Die Highlights dieses Spiels waren die zwei Wembley-Toren, die jedoch von allen Beteiligten mit großer Zustimmung und einem kleinen Lächeln anerkannt wurden. Dies zeigte auch beispielhaft, wie freundschaftliche und fair die Stimmung zwischen den Mannschaften war, so soll es sein! Im Spiel um Platz 3 traten dann die Mannschaften von Nigeria und Polen gegeneinander an, die nach der Gruppenphase beide vier Punkte auf ihrem Konto hatten. Hier ging bereits das Gruppenspiel unentschieden aus (1:1), so dass es niemanden verwunderte, dass auch dieses Spiel (um Platz 3) nach der regulären Spielzeit nicht entschieden war. So musste es nun ins 7-Meter-Schießen gehen. Mit tollen Paraden glänzten hier beide Torfrauen, wobei sich am Ende Nigeria mit 2:1 (n. E.) durchsetzen konnte.

Und nun sind wir wieder am Anfang dieses Berichtes. Nach spannendem und ausgeglichenem Finale setzte sich durch ein schönes Tor zwei Minuten vor Abpfiff der Titelverteidiger Schweden durch und durfte am Ende voller Stolz den Wanderpokal in die Luft strecken. Schweden blieb zudem als einzige Mannschaft des Turniers ungeschlagen, womit der neue Trainer Herr Hoos mit seiner Auswahl dem hohen Erwartungsdruck souverän Stand hielt.

Ein großes Dankeschön an unsere Gäste für ihre Teilnahme, ein riesiges Lob an die vielen Eltern, Lehrer und Kinder, die zugeschaut und lautstark angefeuert haben und herzlichen Glückwunsch noch einmal an unsere Mädels; ihr habt das super gemacht!

Und hier sind die Bilder!