So wollen wir in der Schule leben

 

Jeden Tag arbeiten und spielen in der Schule fast 300 Kinder und Erwachsene.

Niemand möchte hierbei gestört, belästigt oder gar verletzt werden. Ich muss einige Regeln beachten, damit ich mit allen friedlich und fröhlich arbeiten und spielen kann.

Diese Regeln gelten während des gesamten Schulvormittags, auch in den Betreuungszeiten. Wenn ich gegen diese Regeln verstoße, hat das Folgen.

 

Allgemeine Regeln

  • Habe ich Probleme mit einem andern Kind, rede ich mit ihm oder hole mir Hilfe bei einem andern Kind, den Streitschlichtern oder einer Lehrkraft.

  • Es ist mir verboten: schlimme Wörter zu sagen, Kinder zu schlagen- beißen- kratzen- treten- oder spucken, Spaßkämpfe zu machen, mit Stöcken, Steinen oder Sand zu werfen.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Eine gelbe Karte
  • Messer, Feuerzeuge, Streichhölzer oder waffenähnliche Gegenstände, die andere verletzen oder ängstigen können, darf ich nicht mitbringen. Beobachte ich so etwas, melde ich das einer Lehrkraft.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Der Gegenstand wird eingesammelt und meine Eltern werden benachrichtigt.
  • Während der gesamten Unterrichtszeit darf ich das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis einer Lehrkraft verlassen.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Pausenverbot
  • Bei Schnee, Eis, Sturm und sehr starkem Regen verhalte ich mich so, dass ich weder mich noch andere gefährde. Aus Sicherheitsgründen ist es mir verboten, mit Schneebällen auf Kinder zu werfen. Ich darf nur vom Fußballplatz aus an die Turnhallenwand werfen.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Eine gelbe Karte
  • Bei besonderen Gefahren, z.B. bei Feuer, wird Alarm ausgelöst. Ich folge dann den Anweisungen meiner Lehrkraft.

  • Im gesamten Schulgebäude, d.h. in der Klasse, in der Aula, in den Fluren und auf den Treppen, darf ich aus Sicherheitsgründen nicht rennen.

  • Ich werfe meinen Abfall immer in die aufgestellten Mülleimer.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Zwei Pausen Mülldienst

 

Spielplätze

  • Ich störe und gefährde andere Kinder nicht beim Spielen.

  • An den Geräten warte ich, bis ich an der Reihe bin.

-- Auf der Schaukel darf ich 20 mal schaukeln und wechsle dann ab.

  • Auf der Kletterspinne darf ich kein Kind zur Eile antreiben oder durch übermäßiges Wippen verschrecken.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regeln: Spielverbot in dieser Pause an dem Gerät.
  • Ich spiele Fußball auf dem Mini-Fußballfeld oder auf dem Fußballplatz hinter der Turnhalle. Wenn Pfützen auf dem Fußballplatz stehen, darf ich dort nicht spielen. Die Fußballtore sind nicht zum Klettern da.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Eine Woche Fußballverbot
  • Wenn ich mir ein Spielgerät aus dem Container ausleihe, muss ich es am Ende der Pause wieder an seinen Platz zurück bringen.

Folge bei Nichteinhaltung dieser Regel: Liegengebliebene Spielgeräte werden eingesammelt und weggeschlossen.
  • Nach dem Spielen, bevor ich wieder in die Klasse gehe, klopfe ich mir den Sand noch auf dem Spielplatz gründlich von Kleidern und Schuhen ab.

  • Auf den Tischtennisplatten darf ich nicht stehen, sitzen oder klettern.

Toiletten

  • Ich spiele nicht auf der Toilette.

  • Wenn ich die Toilette benutze, spüle ich hinterher.

  • Ich beschmutze und verstopfe die Toilette nicht mutwillig.

Bei Nichteinhalten dieser Regel: Eltern benachrichtigen -- Putzdienst


Fahrradstand

  • Ich stelle mein Fahrrad in den Fahrradstand und schließe es immer ab. Wenn ich eine Fahrradbeschädigung beobachte, melde ich sie sofort.

  • Der Fahrradstand wird um 8.00Uhr abgeschlossen und um 13.00Uhr wieder geöffnet.

Klassenräume

  • Ich hänge meine Jacke/Anorak an die Garderobe vor der Klasse.

  • Meine Klasse erstellt eine Klassenordnung, die in der Klasse aufgehängt wird.

  • Die Lehrkraft verlässt als Letzte den Klassenraum zur Pause und schließt die Klasse dann ab.

  • Nur gemeinsam mit der Lehrkraft kann ich mich in der Pause auch im Klassenraum aufhalten.

  • Bei einem Raumwechsel stelle ich meinen Ranzen an einem mit meiner Klasse vereinbarten Sammelplatz ab. Den Klassenraum betrete ich mit der Lehrkraft gemeinsam.

  • Vor dem Unterricht warte ich an dem vereinbarten Treffpunkt auf dem Schulhof.

Fachräume – andere Bereiche

  • Für folgende Bereiche gelten besondere Regeln :

    • Glasgang

    • Schulgarten

    • Schülerbücherei

    • Turnhalle

    • Küche

    • Computerraum

    • Musikraum
       

    • Werkraum

Bedeutung der gelben und roten Karte

Bei einem groben Regelverstoß gibt es eine gelbe Karte. ( 1. Verwarnung )

Bei einem weiteren groben Regelverstoß gibt es die 2. gelbe Karte. (Eltern werden informiert)

Danach folgt die rote Karte. Das bedeutet, dass die Eltern in die Schule kommen müssen und gemeinsam mit der Lehrkraft werden die Vorfälle besprochen.

Bei einer 2. roten Karte findet eine Klassenkonferenz statt.

Die gelben Karten werden mit Beginn der Ferien abgenommen. Die roten Karten zählen weiter.